Beratung & Buchung
Tel.: 0831 540250
     
Mo-Fr:   09.00 - 18.00
Sa:   09.00 - 13.00
Home So fliegen Sie Top Angebote Fluganfrage Über uns Info Newsletter

 

Tochterfluggesellschaft von Singapore Airlines startet Billigflüge von Singapur nach Berlin

   


Scoot wird ab Mitte 2018 mit einer Boeing 787 vier mal wöchentlich von Singapur nach Berlin fliegen, wie eine Zeitung aus Singapur berichtet. Die Flüge sollen am Flughafen Berlin-Tegel abgefertigt werden.


Tickets sollen laut Info der Zeitung Straitstimes ab dem ersten Quartal 2018 verkauft werden. Es bleibt spannend, welche Preise von Scoot ab Berlin anbieten wird. Die Airline hatte zuletzt mit extrem günstigen Tickets die neue Verbindung ab Athen gestartet. Von Griechenland waren einfache Flüge nach Singapur bereits für 80 Euro buchbar. Und nach Australien ging es für unglaubliche 160 Euro.


Die Singapore Airlines Group möchte mit Scoot den wachsenden Markt für Günstigflieger besetzen und gegen die aufstrebenden asiatischen Airlines, wie Jetstar oder Air Asia bestehen. Aktuell werden ab dem Drehkreuz Singapur mehr als 60 Destinationen bedient. Neben den genannten Strecken wird 2018 auch Honululu angeflogen. Die Airline befindet sich aktuell stark im Ausbau und möchte insbesondere auf der Langstrecke wachsen. Der kürzlich abgeschlossene Zusammenschluss mit Tigerair, einer anderen Billigtochter von Singapore Airlines, kommt dem zugute.

 

An Bord erkennt man das Modell eines echten Billigfliegers. Im Ticketpreis sind keinerlei Leistungen enthalten und die Sitze sind relativ eng. Wer jedoch von den enorm günstigen Ticketpreisen profitieren möchte und zusätzliche Leistungen hinzubucht, bekommt bei Scoot ein relativ ordentliches Produkt. An Bord der Boeing 787 gibt es neben der Economy Class auch eine Business Class, die in einer 2-3-2 Konfiguration angeordnet ist. Die Sitze sehen allerdings nicht wie eine echte Business Class auf der Langstrecke aus, sondern erinnern eher an First Class Sitze innerhalb der USA.