Beratung & Buchung
Tel.: 0831 540250
     
Mo-Fr:   09.00 - 19.00
Sa:   09.00 - 13.00
Home So fliegen Sie Top Angebote Fluganfrage Über uns Info Newsletter

 

 

 

Flotte wird um Boeing 787-Flugzeuge erweitert

 

Qantas bekommt Flottenzuwachs: In ca. einem Jahr erhält die australische Airline ihre erste von acht bestellten Boeing 787-9. Das Flugzeug soll mit einer Business Class, Premium Economy und einer regulären Economy Class ausgestattet sein und über insgesamt 236 Sitzplätze verfügen. Diese Aufteilung verspricht Ausdauer für ultralange Strecken.

  

Mit der Boeing 787-9 löst Qantas einige Boeing 747-400-Verbindungen ab. Es werden aber auch neue Strecken eröffnet. Es ist geplant, den Dreamliner nonstop auf Marathon-Strecken mit 14.500 und 14.850 Kilometern einzusetzen: von Sydney nach Chicago, von Melbourne nach Dallas oder von Perth nach London.


Die ersten B787-Verbindungen möchte Qantas in nächster Zeit bekanntgeben.

 

 

70 Premium-Sitze

Circa ein Drittel der Sitze in der Boeing 787 werden in den Premium-Klassen zu finden sein. Die "Business Suite", die bereits im Airbus A330 eingebaut ist, wird 42 Sitze in einer 1-2-1-Anordnung umfassen. Dahinter ist die Premium Economy Class mit 28 Sitzen in einer 2-3-2 Konfiguration angereiht. Die restlichen 166 Plätze befinden sich in der regulären Economy Class.


Im Frühjahr soll der neue Sitz für die B787 Premium Economy vorgestellt werden.

 

Die reguläre Economy Class bietet den Fluggästen einen Sitzabstand von 32 Zoll (ein Zoll mehr als in der A380) sowie ein "Footnet" - ein Netz, das eine recht komfortable Ablage der Füße beim Schlafen erlaubt. Für Smartphones und Tablets werde es auf allen Plätzen Ladefunktionen geben.

 

 

  Bild: Qantas

 

Die Airline passt mit der Einführung der Boeing 787 auch äußerlich ihren Markenauftritt sukzessive an. So soll das Känguru-Logo am Heck eine neue Gestaltung bekommen.