Beratung & Buchung
Tel.: 0831 540250
     
Mo-Fr:   09.00 - 18.00
Sa:   09.00 - 13.00
Home So fliegen Sie Top Angebote Fluganfrage Über uns Info Newsletter

 

 

Neue Premium Economy Sitze im Dreamliner / Neues Service-Konzept in der Business Class

 

Air France bekommt im Dezember ihren ersten Dreamliner, die Boeing 787-9. Am 9. Januar 2017 hebt die Maschine zu ihrem ersten offiziellen Passagierflug von Paris nach Kairo ab.

 

Das Flugzeug ist mit drei Reiseklassen Business (30 Plätze), Premium Economy (24 Plätze) und Economy (225 Plätze) ausgestattet. Die Premium Economy Class trumpft mit komplett neuen Sitzen auf.

 

Passagiere aller Reiseklassen profitieren von:

  • WLAN an Bord
  • rund 30 % größere Fenster, die dimmbar sind
  • ein angenehmerer Kabinendruck

Darüber hinaus verbraucht der Dreamliner rund 20% weniger Kerosin, als vergleichbare Flugzeugmodelle älterer Generationen. Auch der Kohlendioxid-Ausstoß und die Lärm-Emissionen liegen um 20 % unter dem vergleichbarer Flugzeugtypen.

 

 


Der Sitz in der Premium Economy wird noch mehr Komfort bieten, als das bisherige Modell, das in den Airbus A330, A340, A380 und in der Boeing 777-200ER bzw. -300ER einsetzt wird:

  • Ein 2,5 cm breiterer Sitz (50,5 cm statt 48 cm)
  • Noch bequemere Kissen
  • Der Lenden-Bereich des Sitzes wurde verstärkt, um ein noch bequemeres Ablegen der Beine zu gewährleisten
  • Ein erhöhter Sitzabstand von 5 cm (102 cm statt 97 cm)
  • Die Rückenlehne lässt sich jetzt bis 130° zurückklappen (bisher 123 °)
  • Mehr Platz zwischen den Sitzen durch eine um 2,55 cm verbreiterte Armlehne
  • Eine Leseauflage für Tabletts
  • Die beliebte Schalenstruktur des Sitzes bleibt bestehen

 

 

Neues Service-Konzept in der Business Class

Auf ausgewählten Flügen von Paris nach Singapur und New York bietet Air France seit Mai 2016 ein neues Service-Konzept in der Business Class an, mit dem die Passagiere an Bord wie in einem gehobenen französischen Restaurant begrüßt werden.

 

Die Flugbegleiter nehmen die Menüwünsche jedes Fluggastes persönlich auf, decken die Tische individuell wie in einem Restaurant und servieren die Speisen separat an jeden Tisch. Dieser Service soll gegen Ende des Jahres auch auf Flügen nach Tokio-Haneda ausgeweitet werden. Weitere Strecken folgen 2017.

 

 

 

(Bild: © Air France-KLM)